Picture

Gegen die Mauer des Schweigens

16. Juli 2019
17:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Gustav-Mesmer-Haus, Pfarrer-Leube-Str. 24, Bad Schussenried

um 17 Uhr: „Komm, lieber Tod“ – Sequenzen aus der YouTube-Filmreihe von Stefan Lange

um 18 Uhr: Impulsreferate aus unterschiedlichen Perspektiven im Sinne des Trialogs: Mit Stefan Lange (Suizid-Erfahrener), Prof. Andreas Mockenhaupt (Angehöriger nach Suizid) und Dr. Bettina Jäpel (Chefärztin Allgemeinpsychiatrie, ZfP Südwürttemberg) mit anschließender Podiumsdiskussion.

Moderation: Simone Binder (Fachkrankenschwester Depressionsstation) und Martha Wahl (Fachärztin für Psychiatrie und Angehörige nach Suizid)

> zum Flyer der Ausstellung

Ausstellung „Gegen die Mauer des Schweigens“
1. - 19. Juli 2019
Mauern trennen.
Mauern machen einsam.
Mauern verhindern Menschlichkeit.
Die Wanderausstellung „Gegen die Mauer des Schweigens“ möchte diese Mauern
überwinden und das Schweigen brechen. Sie informiert über Selbsttötungen und
die schwere Trauer danach: Für all jene, die sich aus beruflichen oder ganz
persönlichen Gründen mit dem Tabuthema Suizid auseinandersetzen. Bei der
Ausstellung erfahren sie mehr über die Situation der Hinterbliebenen und über
die Möglichkeiten einer hilfreichen Unterstützung.