Picture

Aufnahmen erfolgen in der Regel geplant und mit ambulanter Vorabklärung. Die Ziele für die Behandlung werden, entweder im ambulanten Vorgespräch oder im Aufnahmegespräch, gemeinsam festgelegt. Jeder Patient bekommt zu Beginn der Behandlung eine pflegerisch/erzieherische und eine ärztlich/therapeutische Bezugsperson zur Seite gestellt. Diese Bezugspersonen sind für die gesamte Behandlungsdauer für das Kind oder den Jugendlichen gemeinsam zuständig.

Je nach Störungsbild wird gemeinsam ein individuelles Behandlungsprogramm erstellt und die entsprechenden Therapien festgelegt. Während der Behandlung besuchen die Kinder und Jugendlichen die an die Klinik angeschlossene Schule. Eine Behandlung dauert in der Regel 8-12 Wochen, kann aber je nach Störungsbild länger oder kürzer dauern.

Unser Behandlungskonzept beinhaltet:

  • eine vertrauensvolle, entspannende, behütende und stützende Atmosphäre für Patienten und deren Eltern zu schaffen
  • Entwicklungsanforderungen für die Patienten systematisch entsprechend des individuellen Niveaus zu gestalten, Entwicklungsanreize zu setzen und Unterstützungsangebote zur Förderung der Autonomie zu geben
  • alle Lebensbereiche des Patienten mit Angeboten pädagogischer und therapeutischer Art anzusprechen
  • eng und koordiniert mit den kreativen und körperorientierten Therapieformen sowie der Schule für Kranke zusammenzuarbeiten
  • eine ressourcenorientierte Wahrnehmung des Patienten, die sich auch in der Gestaltung der kinder-jugendpsychiatrischen Abklärung und der strukturierten Behandlungsplanung niederschlägt
  • einen authentischen und offenen Umgang, auch mit notwendigen Einschränkungen