Picture

Prinzessinnen und Superhelden: 25 Jahre Chancengleichheitsgesetz in Baden-Württemberg

12. November 2021
10:30 Uhr bis 16:00 Uhr
ZfP Südwürttemberg, Mehrzweckhalle Weissenau (Haus 38/1), Weingartshofer Straße 2, 88214 Ravensburg

25 Jahre ist es her, dass das Gesetz zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg, kurz Chancengleichheitsgesetz, in Kraft trat. Seitdem konnten diskriminierende Strukturen vermindert, variable familienfreundlichere Arbeitszeitmodelle etabliert und die Betreuungsmöglichkeiten von Kindern verbessert werden.

Aber sind wir schon da, wo wir sein sollten? Wohl noch nicht! Der Anteil von Frauen in Führungspositionen müsste doch bereits deutlich höher und stereotype Rollenbilder im Arbeitsleben überwunden sein. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sollte selbstverständlich für beide Geschlechter unabhängig vom Einkommen längst gelebte Realität sein. Gleiche Chancen für Frauen und Männer eben! Stattdessen wird aufgeregt über das Gendersternchen diskutiert, obwohl doch klar ist, dass wir uns alle in der Sprache wiederfinden wollen – auch wir Superheldinnen und Prinzen.

Ebenfalls vor 25 Jahren verwandelten sich die Psychiatrischen Landeskrankenhäuser in Weissenau, Bad Schussenried und Zwiefalten zu Anstalten des öffentlichen Rechts. In den Zentren für Psychiatrie versuchen wir seither, Gleichberechtigung zu ermöglichen und vorzuleben. Sie passt zu uns und bringt uns als Unternehmen weiter – nicht nur im ZfP-Jubiläumsjahr.

Das Symposium bietet Raum, über das auf der gesetzlichen Grundlage bisher Erreichte wie auch über das in Zukunft Notwendige zu sprechen. Es erwarten Sie interessante Vorträge und spannende Diskussionen. Unter anderem haben der Minister für Soziales, Gesundheit und Integration Manfred Lucha und die Staatssekretärin Dr. Ute Leidig ihre Teilnahme zugesagt.

Um Anmeldung beim Sekretariat der Geschäftsführung per E-Mail an jasmin.waldauf@zfp-zentrum.de wird gebeten. Alternativ können Sie sich auch telefonisch unter 07583 33-1581 anmelden.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 3G-Regelung statt. Bitte bringen Sie zum Termin den Nachweis über eine vollständige Impfung bzw. über Ihre Genesung oder einen aktuellen negativen Corona-Schnelltest mit. Diese Regelung gilt unter Vorbehalt der zum Zeitpunkt der Veranstaltung bestehenden Landesverordnung für den Umgang mit dem Coronavirus.

> zum Programm