Picture

ZfP Südwürttemberg unterstützt Angehörige psychisch kranker Menschen

Die psychische Erkrankung eines Familienmitgliedes stellt Angehörige vor große Probleme - im ZfP finden sie Hilfe.

Für Familienmitglieder von psychisch erkrankten Menschen bietet die Allgemeinpsychiatrie des ZfP Südwürttemberg in Bad Schussenried zwei Angehörigengruppen. An drei Nachmittagen informieren Ärzte und Pflegekräfte zu den Erkrankungen, zusätzlich haben Angehörige die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen.

Eine Gruppe richtet sich an Personen, deren Angehörige wegen einer Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis im ZfP in Behandlung sind oder waren. In einer parallel stattfindenden zweiten Angehörigengruppe treffen sich Familienmitglieder von Patienten mit bipolaren Störungen.

An drei Nachmittagen erfahren die Teilnehmenden im Gruppenraum des Gustav-Mesmer-Hauses in Bad Schussenried mögliche Ursachen, Auslöser sowie Symptome der Erkrankungen. Im Mittelpunkt des zweiten Treffens stehen die Themen Behandlungsmaßnahmen und Medikamente. Zum Abschluss werden soziale Aspekte behandelt: So erhalten Angehörige beispielsweise Tipps für die Kommunikation mit psychisch Erkrankten. Zusätzlich werden die Themen Krisenplan und Frühwarnzeichen aufgegriffen. Im Austausch mit anderen betroffenen Familien bekommen die Teilnehmenden zusätzlich wertvolle Anregungen für den weiteren Umgang mit der jeweiligen Erkrankung.

i: Nähere Informationen zur Anmeldung und den Gruppen erteilt Regina Heller unter der E-Mail-Adresse regina.heller@zfp-zentrum.de. Die Gruppennachmittage finden freitags von 17 – 19 Uhr im Gruppenraum 1 des Gustav-Mesmer-Hauses statt. Die Anzahl der Teilnehmenden pro Gruppe ist auf zehn begrenzt.