Picture

Dr. Thomas Kaeser ist neuer Chefarzt der Suchtabteilung

Dr. Thomas Kaeser ist neuer Chefarzt der Abteilung für Suchterkrankungen des ZfP Südwürttemberg am Standort Bad Schussenried.

Die Abteilung für Suchterkrankungen Donau-Riss des ZfP Südwürttemberg hat einen neuen Chefarzt. Dr. Thomas Kaeser, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, steht gemeinsam mit seinem dualen Partner Ulrich von dem Berge den drei Suchtstationen am Standort Bad Schussenried vor.

„Wir freuen uns, einen solch erfahrenen Suchtexperten für den Standort Bad Schussenried gewonnen zu haben“, betont Regionaldirektor Christoph Vieten. Dr. Thomas Kaeser interessierte sich schon während des Studiums für das Fachgebiet Psychiatrie und erwarb während seiner beruflichen Laufbahn besondere Kompetenz in der Behandlung von abhängigkeitskranken Menschen. Zuletzt leitete er die Fachklinik Eiterbach, eine Rehabilitationsklinik zur Entwöhnungsbehandlung für Patienten mit Drogenabhängigkeit und zusätzlichen psychischen Erkrankungen.

Bei seiner neuen Aufgabe als Chefarzt der Abteilung für Suchterkrankungen Donau-Riss ist dem gebürtigen Heidelberger wichtig, die Standortentwicklung weiter voranzutreiben und neue, auch ambulante und tagesklinische Angebote, auszubauen. Außerdem möchte er seine Kompetenz bei der Behandlung von Menschen mit Doppeldiagnosen einbringen. Einer seiner fachlichen Schwerpunkte ist die Therapie und Diagnostik von Suchtkranken, die zusätzlich unter ADHS leiden – daher plant er, für sie spezielle Behandlungsangebote einzurichten.