Picture

FSJ - Ihr seid Teil des Teams

Über 30 junge Frauen und Männer wurden am 1. September zu ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr im ZfP Südwürttemberg von Verena Sonnenburg und Stefan Hauck begrüßt.

Einen sozialen Beitrag für die Gesellschaft leisten oder sich nach der Schule beruflich orientieren – ein Freiwilliges Soziales Jahr kann vieles sein. In jedem Fall bietet es besondere Einblicke und Momente mit anderen Menschen, sei dies in der Betreuung oder beim Kennenlernen der anderen FSJler und FSJlerinnen. Über 30 junge Frauen und Männer haben im ZfP Südwürttemberg in Weissenau und den umliegenden Standorten am 1. September mit ihrem FSJ angefangen.


Am vergangenen Freitag wurden die neuen FSJler und FSJlerinnen in Weissenau im Hörsaal an ihrem ersten Arbeitstag willkommen geheißen: „Ihr seid jetzt ein wichtiger Teil des Teams!“ Verena Sonnenburg und Stefan Hauck freuen sich über die vielen interessierten jungen Menschen: Circa 130 Freiwillige betreuen sie an der Akademie Südwest, über 30 sind es am ZfP Südwürttemberg in Weissenau und den dezentralen Standorten. Für die nächsten 12 Monate erwartet sie eine spannende Zeit, in der sie nicht nur etwas im Umgang mit hilfebedürftigen Menschen lernen, sondern auch über sich selbst.

Während des kommenden Jahres werden die FSJler und FSJlerinnen mir ihrer Arbeit den Betreuenden auf vielen Stationen und in verschiedenen Einrichtungen behilflich sein. Sei dies in der Abteilung für Kinder und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, in der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, den Akutstationen, in der Alterspsychiatrie, den Bereichen Epileptologie und Neurologie  und vielen weiteren. „Die FSJler werden während ihrer Zeit im ZfP Südwürttemberg gut in den Stationsalltag eingebunden und unterstützen die Mitarbeitenden bei der Arbeit mit den Patientinnen und Patienten“, berichtet Verena Sonnenburg.


Außerdem nehmen sie an 25 Seminartagen zu verschiedenen Themen teil. In der Einführungswoche beginnt dies mit vielen Informationen zum FSJ, einem Erste-Hilfe-Kurs, Erlebnispädagogik, einem Überblick über psychiatrische Krankheitsbilder sowie Arbeitsrecht und Arbeitssicherheit. Hier geht es aber auch vor allem darum, sich gegenseitig kennenzulernen. Unter dem Jahr folgen weitere Fachtage unter anderem zu den Themen Interkulturalität, Sucht oder Hygiene. Am Ende der 12 Monate wird die gemeinsame Zeit mit einer Bildungsfahrt beispielsweise nach Berlin abgeschlossen.


i: Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für weitere Fragen zum FSJ oder zur Bewerbung sind:

Standort Bad Schussenried: rainer.schmid@zfp-zentrum.de oder  07583 33-1046
Standort Weissenau: verena.sonnenburg@zfp-zentrum.de oder 0751 7601-2561

Foto: Made Höld