Picture

Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

Am Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige wurden schwarze Ballons in den Himmel entlassen.

In diesem Jahr jährte sich der Internationale Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige am 21. Juli zum 20. Mal. Auch in Ravensburg wurde dieser Tag mit einer Gedenkfeier in der Aussegnungshalle des Hauptfriedhofs Ravensburg begangen, aufgrund des Rutenfestes allerdings einen Tag früher. Diakon Raimund Klenota und der Arbeitskreis „Illegale Drogen“ – bestehend aus der Psychosozialen Beratungsstelle der Caritas Bodensee Oberschwaben, Schwerpunktpraxis Dr. Frank Matschinski, Württemberger Hof, JVA Ravensburg, sowie dem Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg mit Anode, Streetwork und Kontaktladen – gestalteten diesen Tag nun bereits zum fünften Mal. Im Anschluss an die Feier wurden schwarze Ballons in den Himmel entlassen. Dieser Gedenktag ist auch immer wieder ein Appell für eine Drogenpolitik, die verhindern soll, dass Suchtkranke an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden und sich so vom Hilfesystem entfernen.