Picture

Je bunter desto besser

Flagge zeigen für Vielfalt – unter diesem Motto hat das ZfP einen Diversity-Wettbewerb veranstaltet.

Unternehmen profitieren von der sozialen Vielfalt ihrer Mitarbeitenden. So auch das ZfP Südwürttemberg. Mit der Einführung von Diversity Management setzte die Geschäftsleitung ein erstes Zeichen. Nun folgte ein Wettbewerb, bei dem die Mitarbeitenden des Psychiatrie-Zentrums aufgerufen waren, ihre Vielfalt unter Beweis zu stellen.

Zeitgleich mit dem sechsten Deutschen Diversity-Tag wurde im ZfP Südwürttemberg ein Wettbewerb gestartet: Gesucht wurde das Team mit der größten Vielfalt. „Wir waren überwältigt von den überaus kreativen, bunten und gelungenen Einreichungen und sehr beeindruckt, welche unterschiedlichen Aspekte von Diversity herausgearbeitet wurden“, betonte Geschäftsführer Dr. Dieter Grupp anlässlich der offiziellen Preisverleihung.

Carmen Kremer, Beauftragte für Chancengleichheit und Diversity im ZfP, hat den Wettbewerb ins Leben gerufen. „Alle Teams im ZfP waren aufgerufen, ihre Vielfalt bezüglich Alter und Generation, körperlicher, psychischer und geistiger Fähigkeiten und Beeinträchtigungen, Gender und Geschlechterrollen, sexueller Orientierung und Identität, kulturellem Hintergrund und der Herkunft, Religion und Weltanschauung unter Beweis zu stellen“, erklärte Kremer.

Besonders angetan war die Jury vom Beitrag der Mitarbeitenden der Klinik für Psychiatrie Wangen. In einem eigens für den Wettbewerb produzierten Film zeigen die Teammitglieder ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten.  Verschiedene Dialekte, unterschiedliche Methoden beim Umgang mit Stress oder Essgewohnheiten bei gleichzeitigem Zusammenhalt im Team  - all dies wurde unterhaltsam, symphytisch und sogar mit eigener Musik untermalt dargestellt. Neben Videos gingen Präsentationen, Kunstobjekte oder Gedichte ein.

Als Anerkennung für die tolle Leistung erhielten die prämierten Teams einen Reisegutschein für einen Tagesausflug an einen der mehr als 20 Unternehmensstandorte ihrer Wahl. Somit können die Teams sich auf gemeinsame Entdeckungsfahrt begeben, erhalten eine fachkundige Führung und werden vor Ort verköstigt. „Im ZfP haben wir erkannt, dass wir von der Vielfalt der Mitarbeitenden profitieren können, je bunter desto besser“, erklärte Dieter Grupp.