Picture

Zukunftsweisende Zusammenarbeit

Christoph Vieten, Leiter des Zentralbereichs Arbeit und Wohnen (ZfP), Peter Diesch, Bürgermeister Bad Buchau, Walter Hummler, Geschäftsführer Moor-Heilbad Buchau gGmbH, Dr. Dieter Grupp, Geschäftsführer ZfP Südwürttemberg und Hansjörg Ebe, Leiter Beteiligungen Arbeit und Wohnen (ZfP)legten mit der Unterzeichnung eines Letter of Intent den Grundstein für eine zukunftsweisende Zusammenarbeit.

Das Gesundheitszentrum Federsee, sowie die Altenheimat Eichenau GmbH, eine Tochter des ZfP Südwürttemberg, gehen gemeinsam in die Zukunft. Nachdem sich der Gemeinderat Bad Buchau im vergangenen Jahr auf den Standort des Gesundheitszentrums für ein neues Altenpflegeheim geeinigt hat, haben die beiden Geschäftsführer der Vertragspartner Walter Hummler und Dr. Dieter Grupp ein gemeinsames Schriftstück zur Zusammenarbeit, den sogenannten „Letter of Intent“, unterzeichnet.

Durch die Moor-Heilbad Buchau gGmbH wird in naher Zukunft auf dem Campus des Gesundheitszentrums ein neues Altenpflegeheim erbaut. Dieses soll auf ausdrücklichen Wunsch der Stadt Bad Buchau und auch der Moor-Heilbad Buchau gGmbH durch den bewährten Partner, der Altenheimat Eichenau, betrieben werden. Durch die Besonderheit der Kooperation von zwei gemeinnützigen Gesellschaften in öffentlicher Hand wird ein zukunftsweisendes Modell erwartet, welches durch den Einfluss der ansässigen Politik, die Interessen der lokalen und regionalen Bevölkerung in besonders hohem Maße berücksichtigt. In dieser Form ist eine solche Zusammenarbeit im Bereich der Altenpflege außergewöhnlich und zukunftsweisend.

Die zukünftigen Bewohner des Altenpflegeheims werden von neuen vielfältigen Versorgungsformen profitieren, welche durch die direkte Lage am Gesundheitszentrum angeboten werden können. Über die klassischen Aufgaben eines Altenpflegeheims hinaus, können neue Angebote, wie zum Beispiel eine mobile Rehabilitation im Altenpflegeheim oder therapeutische Dienstleistungen durch die Federseeklinik/Schlossklinik Bad Buchau angeboten werden. „Durch die enge Zusammenarbeit im medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Bereich, sowie in der Energieversorgung werden zukünftig Synergien genutzt, welche für die Bewohner und alle Beteiligten Vorteile bringen werden. Durch den Mitgesellschafter, der Stadt Bad Buchau am Gesundheitszentrum Federsee, wird mittelbar die regionale Bevölkerung in besonders starker Art und Weise beteiligt und der Gesundheitsstandort Bad Buchau gestärkt“, erklärt Walter Hummler.