Picture

Social Media

Das ZfP Südwürttemberg ist auch in den sozialen Netzwerken vertreten.

Facebook (Benutzername: @psychiatrie.im.sueden)
Was berichtet die Presse über das ZfP? Bei welcher Messe in der Region kann man mehr über das Unternehmen erfahren? Abonnieren Sie die ZfP-Facebook-Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Instagram
Über den Instagram-Account „Anfängerglück“ berichten Auszubildenden und FSJler über ihren Alltag im ZfP.

Youtube
Auf dem Youtube-Kanal sind unter anderen das Arbeitgeberportrait, der Info-Film und der Arbeitgeberfilm der ZfP-Gruppe eingebunden.

  

Darf´s mehr sein? 3 Mal jährlich veröffentlicht das ZfP Südwürttemberg die Facetten – ein Unternehmensmagazin, das sich in jeder Ausgabe einem Themenschwerpunkt der Psychiatrie widmet. Unter der Rubrik „Facetten bewegt“ werden auf YouTube kurze Experten-Interviews veröffentlicht, die vertiefende Einblicke in ausgewählte Themen geben.

Netiquette

Gerne stellen wir Informationen über das ZfP Südwürttemberg in den sozialen Netzwerken bereit. Wir freuen uns über Ihre Kommentare und den Austausch mit Ihnen und versuchen, bei Fragen zeitnah eine Rückmeldung zu geben.

Dabei wünschen wir uns eine respektvolle und freundliche Kommunikation, auch um keine Beiträge löschen zu müssen. Bitte beachten Sie folgende Verhaltens- und Kommunikationsregeln:

  • Bleiben Sie höflich und respektvoll und tolerieren Sie andere Meinungen.
  • Um die Verständlichkeit Ihres Beitrags zu gewährleisten, formulieren Sie diesen in Deutsch oder Englisch.
  • Bleiben Sie in Ihrer Argumentation stets sachlich und beachten Sie den Themenbezug.
  • Datenschutz und der Schutz der Privatsphäre sind uns ein hohes Anliegen. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten. Die namentliche Nennung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Patientinnen und Patienten ist nicht erwünscht.
  • Wir beantworten keine Fragen zu konkreten Fällen oder zu Patienten.
  • Wir akzeptieren keine Beleidigungen, Provokationen, Diskriminierungen, Rassismus, Sexismus, Gewaltverherrlichungen, Werbung oder Beiträge, die gegen das deutsche Recht verstoßen. Sollten solche Kommentare auftauchen, werden diese gelöscht.
  • Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die nicht zum Thema des Artikels passen, unverständlich oder zusammenhanglos sind oder sich ausfallender Wortwahl bedienen.