Picture

Historische Meilensteine

  • Anfang 19. Jahrhundert: Im Zuge der Säkularisation gehen die kirchlichen Anlagen in Weissenau, Bad Schussenried und Zwiefalten in weltlichen Besitz über.    

  • 1812: In Zwiefalten wird die heutige Münsterklinik als „Königlich-württembergische Irrenanstalt“ gegründet, 1875 und 1892 folgen Bad Schussenried und Weissenau.        

  • 1953: Die „Heil- und Pflegeanstalten“ werden in „Psychiatrische Landeskrankenhäuser“ umbenannt. 

  • 1975: Veröffentlichung der Psychiatrie-Enquête der Bundesrepublik Deutschland. Diese führt zur Öffnung der psychiatrischen Einrichtungen und zum Ausbau ambulanter Versorgungsangebote. 
     
  • 1996: Die Zentren für Psychiatrie in Baden-Württemberg werden zu Anstalten des öffentlichen Rechts.

  • 2009: Zum 1. Januar 2009 sind die drei Zentren für Psychiatrie in Bad Schussenried, Weissenau und Zwiefalten zum ZfP Südwürttemberg mit Geschäftssitz in Bad Schussenried fusioniert.

Psychiatriegeschichte erleben

Interessieren Sie sich für Psychiatriegeschichte? Das Württembergische Psychiatriemuseum in Zwiefalten informiert mit zahlreichen Exponaten und Wechselausstellungen über die Historie der Psychiatrie.