Picture

Zentrallabor

Das Zentrallabor in Weissenau leistet einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung in den Kliniken, ausgelagerten Stationen, Tageskliniken und Ambulanzen. Die medizinisch-technischen Laborassistentinnen und -assistenten des Zentrallabors führen jährlich rund 350.000 Analysen durch.

Vorrangiges Ziel der Laborabteilung ist es, eine Labordiagnostik zur Verfügung zu stellen, die den Anforderungen an eine fürsorgliche und ganzheitliche Medizin gerecht wird. Dabei wird auf eine zeitnahe und auch persönliche Rückmeldung sämtlicher Ergebnisse und Befunde besonderen Wert gelegt.

Regelmäßig wird das Analysenspektrum an die spezifischen Bedürfnisse der im ZfP Südwürttemberg behandelten Patientinnen und Patienten sowie der dort tätigen Ärztinnen und Ärzte angepasst. Dies erfordert neben adäquater gerätetechnischer und räumlicher Ausstattung insbesondere qualifizierte Mitarbeitende mit hoher Motivation, entsprechenden Erfahrungen, Fertigkeiten und Kenntnissen. 

  Tätigkeitsschwerpunkte im Zentrallabor:

  • Alle wesentlichen Organfunktionsparameter der Klinischen Chemie mit Hämatologie, Gerinnung und systemischen Entzündungsparametern sowie Schilddrüsenhormonen
  • Kardiale Marker (Herzenzyme und Troponin)
  • Medikamentenspiegel-Bestimmung mittels Immuno-Assay und HPLC
  • Drogenscreening (Urin) und Bestimmung der Alkoholkonzentration im Serum Serologie (Hepatitis, HIV, TPHA, Rheumafaktoren)
  • Mangelparameter (Eisen, Vitamin B-12, Folsäure)
  • Hormone (Prolaktin, Schwangerschaftstest)
  • Liquoruntersuchungen
  • Stuhluntersuchungen auf okkultes Blut