Aktuelle Informationen

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zum Coronavirus und die damit verbundenen Regularien für Ihren Besuch in einer unserer Einrichtungen. Details finden Sie hier.

Gartenansicht Forensik mit Zaun

FORENSISCHE
PSYCHIATRIE /

Stationen /

Drogentherapie (Station 3040) /

Station 3040 ist eine weiterführende geschlossene Station für Patientinnen und Patienten mit Drogenabhängigkeit, die nach Paragraf  64 StGB untergebracht sind. Hier erhalten Betroffene einen wichtigen Rahmen und therapeutische Hilfestellung, um  Lebenseinstellungen und Verhaltensweisen zu verändern. Die Patientinnen und Patienten werden dabei unterstützt, ein Leben ohne Drogen zu meistern.

Stationsleitung /

Christof Peter (komm.)
Thomas Hönig

Kontakt
Telefon 07373 10-3520
Telefax     07373 10-3345
station.3040(at)zfp-zentrum.de
Hauptstraße 9
88529 Zwiefalten

Alkoholtherapie (Station 3041) /

Innerhalb des regionalen Geschäftsbereiches Forensische Psychiatrie und Psychotherapie nimmt die Station 3041 die Sicherung und Therapie von alkoholabhängigen Männern und Frauen nach Paragraf 64 StGB wahr. Die Station wird geschlossen geführt. Es geht darum, zu erkennen, in welchem Lebenszusammenhang Straftaten und die Alkoholproblematik stehen. Darauf aufbauend entwickeln die Patientinnen und Patienten mit therapeutischer Unterstützung Kompetenzen, um ihren Alltag künftig nüchtern und ohne Straftaten zu bewältigen.

Stationsleitung /

Brita Reese
Florian Körber

Kontakt
Telefon 07373 10-3265
Telefax     07373 10-3533
station.3041(at)zfp-zentrum.de
Hauptstraße 9
88529 Zwiefalten

Übergangsstation (Station 3042) /

Station 3042 wird als offene Wohngruppe geführt. Aufgenommen werden Frauen und Männer, die nach § 64 StGB im Maßregelvollzug untergebracht sind. Die Bewohnerinnen und Bewohner müssen eine erfolgreiche Behandlung auf einer vorausgehenden Therapiestation durchlaufen und eine entsprechend hohe Lockerungsstufe erreicht haben. In weitgehender Selbstständigkeit üben sich die Patientinnen und Patientinnen in den Aktivitäten des täglichen Lebens.

Die Anforderungen beinhalten auch, soziale Bindungen zu erfahren und sich bei gegebener Möglichkeit in beruflichen oder schulischen Aufgaben zu bewähren. Ziel ist, sich intensiv und realitätsorientiert einer straf- und suchtmittelfreien Lebensweise zu nähern.
Die therapeutische Zuständigkeit liegt beim Team der jeweils vorausgehenden Therapiestation.

Stationsleitung /

Carina Mall

Kontakt
Telefon 07373 10-3520
Telefax     07373 10-3345
station.3040(at)zfp-zentrum.de
Mauerstraße 11
88529 Zwiefalten

Aufnahmestation (Station 3043) /

Die Station 3043 ist eine geschlossene Station zur Behandlung von suchtkranken Patientinnen und Patienten, die im Rahmen des Maßregelvollzugs nach Paragraf 64 StGB und nach Paragraf 126a StPO (Unterbringungsbefehl) durch die zuständigen Gerichte eingewiesen wurden. Am Anfang stehen meist die Motivationsarbeit und die individuelle Planung der Therapie. In den ersten Monaten werden die therapeutischen Entwicklungen überprüft, um Klarheit über die jeweiligen Möglichkeiten zu erlangen.

Stationsleitung /

Achim Göhring
Andrea Döbler

Kontakt
Telefon 07373 10-3213
Telefax     07373 10-3531
station.3043(at)zfp-zentrum.de
Garten/Forstbau, Hauptstraße 9
88529 Zwiefalten

Download /


Unsere Publikationen /