Picture

Forensische Psychiatrie Weissenau

Die Klinik für Forensische Psychiatrie befasst sich mit juristischen Fragen im Zusammenhang mit psychischen Störungen. Hauptaufgabe in Weissenau ist der psychiatrische Maßregelvollzug gemäß Paragraf 63 des Strafgesetzbuches. In die Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie werden Rechtsbrecher eingewiesen, die aufgrund einer psychischen Erkrankung schuldunfähig oder vermindert schuldfähig sind. Auch die einstweilige Unterbringung gemäß Paragraf 126a der Strafprozessordung wird hier vollzogen. Rechts- und Fachaufsicht sowie Kostenträger ist das Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg.
Im ZfP Südwürttemberg stehen in Weissenau für den psychiatrischen Maßregelvollzug 107 Betten zur Verfügung. Die Klinik umfasst sechs differenzierte Stationen auf denen ärztliche, psychologische, pflegerische, therapeutische und sozialpädagogische Fachkräfte multiprofessionell arbeiten.

Untergebracht sind psychisch kranke oder gestörte Rechtsbrecher aus den Landgerichtbezirken Stuttgart und Ravensburg. Das Gericht ordnet die Unterbringung an, wenn jemand im Zustand der Schuldunfähigkeit oder der verminderten Schuldfähigkeit eine rechtswidrige Tat begeht und ein weiteres Deliktrisiko besteht. Die Hauptdiagnosen im Maßregelvollzug sind schizophrene Psychosen und Persönlichkeitsstörungen.

Die Stationen der Klinik in Weissenau sind zwei Abteilungen zugeordnet, die sich wiederum in drei Fachbereiche gliedern.

Abteilung Forensische Aufnahme, Krisenintervention, Forensische Ambulanz

Dr. Udo Frank
Thomas Hibbe
Telefon: 0751 7601-2614
E-Mail: thomas.hibbe(at)zfp-zentrum.de
Gebäude F Weingartshofer Straße 2
88214 Ravensburg-Weissenau

Abteilung Forensische Behandlung und Rehabilitation

Dr. Hermann Assfalg
Dorothea Magin
Telefon: 0751 7601-2393
E-Mail: hermann.assfalg(at)zfp-zentrum.de
Weingartshofer Straße 2
88214 Ravensburg-Weissenau