Aktuelle Informationen

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zum Coronavirus und die damit verbundenen Regularien für Ihren Besuch in einer unserer Einrichtungen. Details finden Sie hier.

Verschiedene Zeitschriften und Flyer liegen auf einer Bank.

Presse-
mitteilungen /

Pressemitteilungen /

Kinderstation in Weissenau erhält Spielsachen-Spende /

Eine junge Frau und ein älterer Herr mit Holzspielzeug

Die Kinderstation des ZfP Südwürttemberg in Weissenau hat Spielsachen erhalten. Diese stammen von Rentner Max Steinhart aus Reutlingen, der sie aus Holz und Metall von Hand gefertigt hat.

„Die sind langlebig, voll funktionsfähig und reparierbar“, sagt Max Steinhart über seine handgefertigten Spielsachen. Der 73-Jährige ehemalige Bauunternehmer ist leidenschaftlicher Bastler. Bei seinem Besuch in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters des ZfP Südwürttemberg in Weissenau hat er neben einem großen Kran einen Unimog und zwei Traktoren samt Anhänger, einen Gabelstapler sowie zwei Benz Patent-Motorwagen Nr. 3 als Spende für die Kinderstation dabei.

„Mir hat das Handwerkliche schon immer Freude gemacht“, so Steinhart weiter. „Mit dem Bau der Holzspielsachen habe ich vor etwa zwei Jahren angefangen, als ich in Rente ging.“ Erst machte er das nur für seine Enkel, bald schon fing er aber an, in größeren Stückzahlen zu bauen und die Sachen zu verschenken. Seinen Hobbyraum hat er dafür mit allem ausgestattet, was man zum Sägen, Fräsen und Schleifen so braucht.

Seither hat der Reutlinger damit schon vielen Kindern in verschiedenen Einrichtungen eine Freude machen können. Die Spende an die ZfP-Kinderstation nun kam zustande, nachdem Steinhart sich an die Abteilungsleiterin Prof. Dr. Isabel Böge gewandt hatte. Sie sagt: „Wir freuen uns sehr über das tolle Spielzeug und wir werden gut darauf aufpassen.“

Bis Weihnachten habe er den Bau von noch einer ganzen Reihe von Exemplaren geplant, sagt Max Steinhart. „Wie es im neuen Jahr weitergeht, das weiß ich jetzt noch nicht. Jedenfalls, wenn Ihnen an den Spielsachen doch mal was kaputt gehen sollte: die Ambulanz ist in Reutlingen.“




Unsere Publikationen /