Picture

Mittelfristige Behandlung für Psychosekranke (Station 1041)

Auf der Station werden Menschen mit schizophrenen Psychosen behandelt, die einen längeren, teilweise auch chronifizierten Krankheitsverlauf und Defizite im lebenspraktischen Bereich haben. Häufig liegt zusätzlich eine Suchterkrankung oder auch eine Persönlichkeitsstörung vor. Die Behandlung erfolgt nach einem tiefenpsychologischen Krankheitsverständnis in wöchentlichen Einzel- und Gruppengesprächen. Übertragungs- und besonders Gegenübertragungsprozesse bilden die Grundlage für eine Steigerung des Selbstwertgefühles und das Erreichen eines Krankheitsverständnisses. Die Miteinbeziehung der Angehörigen sowie des therapeutischen Teams sind dabei unerlässlich.

Stationsleitung
Bogdan Avasiloaei
Birgit Schick

Kontakt
Telefon: 07583 33-1121
Fax: 07583 33-41685
E-Mail: station.1041(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Persönlichkeitsstörungen (Station 1042)

Die Station 1042 ist eine geschlossene Station, auf der Männer und Frauen mit Persönlichkeitsstörungen behandelt werden. Die Station verfügt über 13 Behandlungsplätze. Das breit gefächerte therapeutische Angebot basiert auf einem integrativen Therapieverständnis und wird jedem Patienten individuell zugeordnet.

Stationsleitung
Anja Monika Klan
Klaus Rieber

Kontakt
Telefon: 07583 33-1130
Fax: 07583 33-41685
E-Mail: station.1042(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Langzeitbehandlung für Psychosekranke (Station 1043)

Die Station ist eine Therapie- und Rehabilitationsstation für Menschen, die eine geringe Alltags- und/oder Sozialkompetenz besitzen. Es handelt sich hierbei um chronisch erkrankte Menschen. Die häufigsten Krankheitsbilder sind Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis beziehungsweise organische Persönlichkeitsstörungen. Durch medikamentöse Behandlung, Bezugspflege sowie eine klare Tagesstruktur werden Patienten langfristig auf ein möglichst selbständiges Leben in einer geeigneten Einrichtung wie dem Betreuten Wohnen oder Wohngruppen vorbereitet. 

Stationsleitung
Simon Schlanser
Xhevdet Hasani

Kontakt
Telefon: 07583 33-1140
Fax: 07583 33-41685
E-Mail: station.1043(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Kurz- bis mittelfristige Behandlung für Psychosekranke (Station 1044)

Es handelt sich um eine geschlossene Station, deren Auftrag schwerpunktmäßig die Behandlung von Frauen und Männern mit psychotischen Störungen ist. Die Patienten benötigen auf Grund ihrer hohen Sozial- und Alltagskompetenzen eine eher kurzfristige Rehabilitationszeit. Die Behandlung erfolgt im Wesentlichen durch Förderung von Krankheits- und Delikteinsicht. Hinzu kommt die Aktivierung durch Anleitung in alltagspraktischen Tätigkeiten sowie die Kompetenzförderung durch Schaffung eines sozialen Umfeldes. Ziel ist, den Patienten am Ende der Behandlung ein straffreies Leben zu ermöglichen. Tagesstrukturierung in Form von Milieu-, Beschäftigungs- und Arbeitstherapie sowie Gruppen und Freizeitangeboten werden mit Blick auf die Besonderheiten einzelner Patienten gefördert.

Stationsleitung
Dr. Cornelie Duhm-Brown
Brigitte Reichle

Kontakt
Telefon: 07583 33-1150
Fax: 07583 33-41685
E-Mail: station.1044(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Persönlichkeitsstörungen (Station 1045)

Die Station 1045 ist eine geschlossen geführte, Behandlungsstation für Männer und Frauen  mit Persönlichkeitsstörungen. Diese Störungsbilder mit entsprechenden Defiziten erfordern meist langjährige Behandlungszeiten.

Stationsleitung
Annett Kreuzkamp
Bernhard Boos

Kontakt
Telefon: 07583 33-1425
Fax: 07583 33-41685
E-Mail: station.1045(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Aufnahmestation (Station 1046)

Die geschlossene Aufnahmestation ist zuständig für gerichtliche Einweisungen gemäß den Paragrafen 126 a StPO, 453 c StPO, 81 STPO und 63 StGB. Neben der diagnostischen und forensischen Abklärung sowie der Akutbehandlung steht die notwendige Sicherung im Vordergrund. Die Aufnahme erfolgt nach medizinisch-psychiatrischen Grundsätzen unter Berücksichtigung der forensischen Besonderheiten. Dies bedeutet, dass der Unterbringung eine erhebliche Straftat oder Verletzung von Bewährungsauflagen vorausgegangen ist und der Patient, analog zur Untersuchungshaft, aufgrund des laufenden Ermittlungsverfahrens einer gesicherten Behandlung und Überwachung bedarf. Die therapeutischen Angebote der Aufnahmestation beinhalten insbesondere pflegerische Basisarbeit, Motivation und Hinführung an eine Tagesstruktur sowie die Einleitung medikamentöser, milieu- und gesprächstherapeutischer Maßnahmen. Die Patienten werden auf ihre Hauptverhandlung vorbereitet und dorthin begleitet. Die weitere Perspektive wird geplant und vorbereitet im Hinblick auf die Verlegung auf eine weiterführende Therapiestation oder der Entlassung auf Bewährung. 

Stationsleitung
Dr. Christian Wiebe
Mario Lehmann

Kontakt
Telefon: 07583 33-1170
Fax: 07583 33-1171
E-Mail: station.1046(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Heilpädagogische Station (Station 1047)

Die Station 1047 ist eine heilpädagogische Behandlungsstation mit zwölf Plätzen. Behandelt werden Menschen mit der Hauptdiagnose „Intelligenzminderung“ und „Lernbehinderung“, deren Defizite im kognitiven, sprachlichen, motorischen und sozialen Bereich liegen. Das Behandlungskonzept gründet sich auf der Schaffung eines therapeutischen, stützenden Rahmens.  Spezifische Angebote wie das Training lebenspraktischer Fertigkeiten sowie Aktivitäts- und Psychodramagruppen vermitteln den Patienten Sicherheit. Durch die Behandlung von Defiziten soll die Rückfallgefährdung in delikthaftes Verhalten reduzieren werden. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt etwa fünfeinhalb Jahre. 

Stationsleitung
Erika Schmidt
Martin Müller

Kontakt
Telefon: 07583 33-1311
Fax: 07583 33-41685
E-Mail: station.1047(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Mittelfristige Behandlung für Psychosekranke (Station 1048)

Auf der geschlossenen Station 1048 werden vorwiegend Männer mit schizophrenen Psychosen behandelt, die zusätzlich dissoziale Persönlichkeitsmerkmale und/oder Suchtprobleme aufweisen und die nach Paragraf 63 StGB untergebracht sind. Unser Behandlungsauftrag besteht darin, den Patienten zukünftig ein straffreies Leben zu ermöglichen. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt viereinhalb Jahre. 

Stationsleitung
Mohamed Badr
Joachim Berendorf

Kontakt
Telefon: 07583 33-1191
Fax: 07583 33-41685
E-Mail: station.1048(at)zfp-zentrum.de
Wilfried-Rasch-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Forensische Wohngruppe (Station 1049)

Die vorrangigen Behandlungsziele in der offenen forensischen Wohngruppe sind  das Erlangen von lebenspraktischen Fähigkeiten und soziale Kompetenz. Aufgabe ist es, die Patienten auf ein ambulant betreutes Wohnsetting vorzubereiten. Zielgruppe sind forensische Patienten mit einer stabilen psychischen Befindlichkeit, die bereits eine Lockerungsstufe erreicht haben, in der sie ohne Begleitung in die Stadt können. Während des Aufenthalts auf unserer Wohngemeinschaft werden Patienten mit unterschiedlichen Störungsbildern vom zuständigen Psychologen oder Arzt der abgebenden Station psychotherapeutisch weiter begleitet.

Stationsleitung
Bernd Kunkel

Kontakt
Telefon: 07583 33-1198
Fax: 07583 33-41357
E-Mail: bernd.kunkel(at)zfp-zentrum.de
Klosterhof 11
88427 Bad Schussenried