Picture

Sucht und Komorbidität (Station 1031)

Hier werden abhängigkeitskranke Erwachsene behandelt, die zusätzlich unter psychiatrischen, neurologischen oder körperlichen Begleit- und Folgeerkrankungen leiden. Die Behandlung orientiert sich an der Sicherung des Überlebens sowie der Verhinderung und Linderung psychischer und körperlicher Schäden. Die Förderung der Krankheitseinsicht und Motivation zur Verhaltensänderung mit dem Ziel der Suchtmittelabstinenz spielen dabei eine wichtige Rolle. Im Zentrum stehen gruppentherapeutische Angebote. Auch Einzelgespräche mit Bezugspersonen aus dem ärztlich-therapeutischen und dem pflegerischen Bereich sind Bestandteile des Konzepts.

Stationsleitung
N.N.
Heidi Haage

Kontakt
Telefon: 07583 33-1480
E-Mail: station.1031(at)zfp-zentrum.de
Solf-Bertleff-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried


Qualifizierte Entzugsbehandlung (Station 1032)

Das qualifizierte Entzugsprogramm wurde nach modernen psychiatrischen Standards entwickelt. Die körperliche Entgiftung erfolgt unter intensiver pflegerischer und ärztlicher Betreuung. Die Maßnahmen reichen je nach Erforderlichkeit von Akupunktur, Flüssigkeitsergänzung und Schlafförderung bis zur vorübergehenden medikamentösen Behandlung. In Informationsgruppen erfolgt eine erste Aufklärung über das Krankheitsbild und über unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten. In Motivationsgruppen werden tägliche Gruppenveranstaltungen unter psychologischer Leitung sowie Kunst- und Sporttherapie geboten. Weiterhin werden Erstkontakte zu Selbsthilfegruppen ermöglicht. Auf Wunsch werden weiterführende ambulante oder (teil-)stationäre Maßnahmen eingeleitet.

Stationsleitung
Dr. Rebecca Kressierer
Christa Aicher

Kontakt
Telefon: 07583 33-1450
E-Mail: station.1032(at)zfp-zentrum.de
Solf-Bertleff-Haus
Pfarrer-Leube-Straße 29
88427 Bad Schussenried